Bestes Mittel zum Abnehmen: Stiftung Warentest Urteil 2023

Bestes Mittel zum Abnehmen: Stiftung Warentest Urteil 2023

REDAKTION, 09. JANUAR 2023

Bestes Mittel zum Abnehmen

Beim Abnehmen setzen viele Menschen auf Diätmittel, um ihr Wunschgewicht zu erreichen. Doch welches ist das beste?

Die meisten Menschen haben sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie sie abnehmen können. Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es so schwer ist, Gewicht zu verlieren, obwohl Sie alles richtig machen. Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal dabei ertappt, wie Sie vor dem Spiegel stehen und sich wünschen, ein paar Pfunde weniger zu haben. Oder vielleicht fühlen Sie sich einfach nicht wohl in Ihrem Körper und würden gerne etwas ändern.

Abnehmen ist ein Thema, das viele Menschen beschäftigt und es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man Gewicht verlieren kann. In diesem Artikel werden wir uns mit den verschiedenen Möglichkeiten zum Abnehmen befassen und herausfinden, welches Mittel am besten für geeignet ist.

Abnehmen ohne Diät

FORSCHUNG

Abnehmen ohne Diät mit diesem Mittel!

Diäten helfen zwar kurzfristig beim Abnehmen, sind aber keine dauerhafte Lösung. Oft sorgt der gefürchtete Jojo-Effekt dafür, dass die Kilos schnell wieder auf den Hüften sind. Abnehmen ohne Diät kann aber klappen - mit nützlichen Tipps und pflanzlicher Hilfe.

Warum ist es wichtig, abzunehmen?

Übergewicht ist ein weltweites Problem. Allein in Deutschland sind mehr als die Hälfte der Erwachsenen übergewichtig. Body Positivity spielt zwar eine immer größere Rolle in der heutigen Gesellschaft, allerdings dürfen in diesem Zuge die Gefahren von einem zu hohen Körpergewicht nicht ignoriert werden. Einer der wichtigsten Gründe zum Abnehmen ist, dass Übergewicht und Fettleibigkeit das Risiko für viele gesundheitliche Probleme erhöhen können, wie zum Beispiel:


  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Übergewicht erhöht das Risiko für hohen Blutdruck, hohe Cholesterinwerte und andere Faktoren, die das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall erhöhen.

  • Diabetes: Übergewicht erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes, eine Erkrankung, bei der der Körper Insulin nicht richtig nutzen kann, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

  • Gelenkprobleme: Übergewicht kann zu Gelenkproblemen wie Arthritis führen, insbesondere in den Knien und Hüften. Das zusätzliche Gewicht ist eine enorme Belastung für den Körper, der dafür nicht geschaffen ist.

  • Schlafapnoe: Übergewicht kann das Risiko für Schlafapnoe erhöhen, eine Erkrankung, bei der die Atmung während des Schlafs gestört ist. Das kann zu einer Mangelversorgung des Gehirns mit Sauerstoff führen.

  • Krebs: Übergewicht erhöht das Risiko für einige Arten von Krebs, wie zum Beispiel Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs. Das hängt vor allem auch mit der ungesunden Ernährung zusammen.

Welche Faktoren beeinflussen das Abnehmen?

Das Abnehmen wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören:


  • Ernährung: Die Art und Menge der Nahrung, die Sie essen, hat einen großen Einfluss darauf, wie viel Sie wiegen. Um Gewicht zu verlieren, müssen Sie in der Regel weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen.

  • Bewegung: Bewegung trägt dazu bei, Kalorien zu verbrennen und das Gewicht zu reduzieren. Ausreichende körperliche Aktivität hilft auch, den Stoffwechsel zu beschleunigen und das Risiko für viele gesundheitliche Probleme zu reduzieren.

  • Alter: Das Alter beeinflusst das Abnehmen, da der Stoffwechsel im Laufe der Zeit langsamer wird und weniger Kalorien verbraucht werden. Muskelmasse wird durch Fett ersetzt, was den Grundumsatz des Körpers senkt.

  • Geschlecht: Männer und Frauen haben in der Regel unterschiedliche Körperzusammensetzungen und Stoffwechselraten, was das Abnehmen beeinflussen kann.

  • Stresslevel: Stress kann dazu führen, dass Sie mehr essen, was das Abnehmen erschweren kann. Außerdem blockiert Stress wichtige Stoffwechselprozesse, die Übergewicht begünstigen.

  • Schlafmuster: Ein Mangel an ausreichendem Schlaf kann das Abnehmen erschweren, da der Körper weniger Energie hat und der Hungergefühls-Regler im Gehirn gestört wird.

  • Genetische Faktoren: Manche Menschen haben eine genetische Veranlagung, die das Gewicht beeinflusst. Sie können zum Beispiel einen schnelleren oder langsameren Stoffwechsel haben, der das Abnehmen erschwert oder vereinfacht.

Jeder Körper ist anders und es gibt keine “einfache” Lösung für das Abnehmen. Was für eine Person gut funktioniert, muss nicht unbedingt für eine andere Person funktionieren. Es ist wichtig, eine gesunde und ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung in den Alltag zu integrieren und sich von einem Arzt oder Ernährungsexperten beraten zu lassen, um das beste Mittel zum Abnehmen zu finden.

Unser Tipp zum Abnehmen

Unser Tipp zum Abnehmen

Vitalrin Sonnenkomplex

Beste Mittel zum Abnehmen im Test: Welche Arten von Nahrungsergänzungen und Tabletten zum Abnehmen gibt es?

Das Angebot an verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln und Tabletten zum Abnehmen ist groß. Alle versprechen eines: Schnelles und einfaches Abnehmen. Die bekanntesten dieser Mittel sind:

Appetitzügler

Diese Mittel sollen das Hungergefühl reduzieren und somit dazu beitragen, weniger zu essen. Einige Appetitzügler werden verschreibungspflichtig angeboten, während andere frei verkäuflich sind. Meist handelt es sich dabei um pflanzliche Wirkstoffe wie z.B. Konjakwurzelpulver, das auch in den Vitalrin Sonnenkomplex Kapseln enthalten ist.

Fettblocker

Diese Mittel sollen verhindern, dass der Körper Fett aufnimmt, indem sie die Enzyme hemmen, die für die Fettverdauung benötigt werden. Ein Teil der Nahrungsfette wird mit Hilfe dieser Fettblocker ausgeschieden und nicht vom Körper verwertet. Ein bekanntes Produkt ist z.B. Formoline L112.

Stoffwechselbooster (Fatburner)

Diese Mittel sollen den Stoffwechsel beschleunigen und somit dazu beitragen, mehr Kalorien zu verbrennen. Im Fokus steht hierbei der Fettstoffwechsel, der mit Hilfe solcher Präparate verbessert werden soll. Fatburner gibt es in der Apotheke z.B. von der Marke Alsiroyal.


Eiweißpulver

Eiweißpulver wird oft als Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen verwendet, da Eiweiß den Sättigungseffekt erhöhen und dazu beitragen kann, den Muskelaufbau zu fördern. Solche Proteinpulver kommen z.B. in Diät-Shakes zum Einsatz. Die bekanntesten unter ihnen sind Almased und Yokebe.

Vorteile und Nachteile der Wirkstoffe zum Abnehmen

Bei Abnehmmitteln kann man zwischen frei verkäuflichen, pflanzlichen Mitteln und verschreibungspflichtigen Medikamenten unterscheiden. Jeder Wirkstoff hat unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Medikamente zum Abnehmen

  • Orlistat: Dieser Wirkstoff hemmt die Enzyme, die für die Fettverdauung benötigt werden, wodurch weniger Fett vom Körper aufgenommen wird. Orlistat ist in verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Xenical enthalten. Fettblocker wie Orlistat können Durchfall verursachen, da die Fette unverdaut ausgeschieden werden.

  • Phentermin: Dieser Wirkstoff wird als Appetitzügler verwendet und soll das Hungergefühl reduzieren. Phentermin ist in verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Adipex-P enthalten. Der Wirkstoff ist ein Amphetamin-Derivat und wird mit zahlreichen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht, wie z.B. Herz- und Schlafprobleme.

  • Sibutramin: Dieser Wirkstoff wird ebenfalls als Appetitzügler verwendet und soll das Hungergefühl reduzieren. Sibutramin ist in verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Meridia enthalten, ist aber in Europa aufgrund der schwerwiegenden Nebenwirkungen verboten. Dennoch gelangen noch immer Mittel mit Sibutramin über Umwege über den Online-Verkauf meist über Südamerika nach Deutschland, was illegal und gefährlich ist.

  • Liraglutid: Dieser Wirkstoff wird als injizierbares Medikament verwendet und soll das Hungergefühl reduzieren und den Stoffwechsel beschleunigen. Liraglutid ist in Medikamenten wie Saxenda enthalten. Der Wirkstoff wird mit Nebenwirkungen wie Erbrechen, Verstopfungen und Durchfall in Verbindung gebracht.

Pflanzliche Mittel zum Abnehmen

  • Glucomannan: Glucomannan ist ein natürlicher Ballaststoff aus der Wurzel der Konjakpflanze. Der Wirkstoff quillt mit Wasser auf und verringert das Hungergefühl. Zudem gibt es Studien die zeigen, dass Glucomannan den Cholesterinspiegel und den Blutzuckerspiegel senken kann. Anfänglich kann es zu Blähungen und Durchfall kommen, da Ballaststoffe verdauungsanregend wirken.

  • Grüner Tee: Grüner Tee enthält Catechin-Polyphenole, die den Stoffwechsel beschleunigen und dazu beitragen können, Fett zu verbrennen. Grüner Tee wird oft in Nahrungsergänzungsmitteln zum Abnehmen verwendet. Nachteile sind für die ordnungsgemäße Einnahme nicht bekannt.

  • Garcinia cambogia: Einige Studien haben gezeigt, dass Garcinia cambogia dazu beitragen kann, das Hungergefühl zu unterdrücken und den Stoffwechsel zu erhöhen. Es wird auch berichtet, dass die Frucht dazu beiträgt, die Bildung von Fett in den Zellen zu verhindern. Mögliche Begleiterscheinungen sind Kopfschmerzen, Magenverstimmungen, Übelkeit und Durchfall.

  • Ingwer: Ingwer hat thermogene Eigenschaften, die dazu beitragen können, den Stoffwechsel zu erhöhen und den Körper bei der Fettverbrennung zu unterstützen. Die Knolle wirkt außerdem appetitzügelnd und kann so Hungergefühlen vorbeugen. In großen Mengen eingenommen kann Ingwer jedoch Magenverstimmungen auslösen.

Bestes Mittel zum Abnehmen: Was sagt Stiftung Warentest?

Schlankheitspillen und Abnehmmittel überschwemmen den Markt und die immense Auswahl erschwert es, den Blick für das Wesentliche zu behalten. Die Hersteller locken mit unrealistischen Werbeversprechen und wundersamen Wirkstoffen, die nicht immer empfehlenswert wird. Vor allem bei Präparaten aus dem Ausland ist Vorsicht geboten. Aus diesem Grund legen viele Abnehmwillige großen Wert auf offizielle Testurteile wie die von der Stiftung Warentest.


Die Stiftung Warentest hat vor einigen Jahren verschiedene apothekenpflichtige Abnehmmittel unter die Lupe genommen. Darunter sind vor allem Tabletten und Kapseln von bekannten Pharma-Herstellern. Bei den Mitteln handelte es sich sowohl um Fettblocker, als auch um Kohlenhydratblocker und Appetitzügler. Das Ergebnis ist nicht erfolgversprechend: Die getesteten Mittel wurden allesamt als “wenig geeignet” eingestuft. Letztendlich können solche Präparate den Abnehmprozess unterstützen, einen gesunden Lebensstil ersetzen sie jedoch nicht.


Es gibt ein Mittel, dass von der Stiftung Warentest und auch von Diät-Experten als geeignet betrachtet wird: Glucomannan. Der natürliche Ballaststoff trägt im Rahmen einer kalorienreduzierten Ernährung aufgrund seiner Wirkungsweisen zum Abnehmen bei. In den Vitalrin Sonnenkomplex Kapseln kommt Glucomannan zusammen mit essentiellen Nährstoffen zum Einsatz.

Konnte die Wirksamkeit bestimmter Mittel zum Abnehmen in Studien bestätigt werden?

Die Wirksamkeit von Mitteln zum Abnehmen, einschließlich Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten, konnte in einigen Studien bestätigt werden. Allerdings gibt es auch viele Studien, die keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf den Gewichtsverlust zwischen den verschiedenen Mitteln zeigen.

Es gibt einige Studien, die z.B. die Wirksamkeit von Glucomannan beim Abnehmen zeigen. Weitere Studien sind erforderlich, um die Wirksamkeit von Glucomannan beim Abnehmen zu bestätigen.


Die Ergebnisse von Studien zu Mitteln zum Abnehmen sind nicht immer eindeutig und weitere Studien sind erforderlich, um den Effekt dieser Mittel zu untermauern. Es ist auch wichtig zu beachten, dass viele Mittel zum Abnehmen möglicherweise Risiken und Nebenwirkungen haben und dass es wichtig ist, sich von einem Arzt oder Ernährungsexperten beraten zu lassen, bevor man sie einnimmt.


Wie schnell kann man mit Tabletten, Kapseln und Pulver Gewicht verlieren?

Die Geschwindigkeit, mit der man mit Nahrungsergänzungsmitteln abnehmen kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art des Nahrungsergänzungsmittels, der Dosierung, der Ernährung und dem Bewegungsniveau. In der Regel nehmen Menschen, die ausschließlich Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, langsamer ab als Menschen, die auf eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung setzen.

Wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren, gibt es keine schnelle Lösung. Eine gesunde Gewichtsabnahme erfordert in der Regel Zeit und Durchhaltevermögen. Es ist wichtig, sich umfassend zu informieren oder beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass das Abnehmen gesund und nachhaltig erfolgt.

Worauf muss man beim Abnehmen noch achten?

Abnehmen ist mehr als nur auf gesunde Lebensmittel zu achten und Abnehmmittel einzunehmen. Folgende Tipps und Trick helfen zusätzlich, die überschüssigen Kilos möglichst nachhaltig zu verlieren:


  • Gesunde Ernährung: Um Gewicht zu verlieren, müssen Sie in der Regel weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Eine gesunde Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, proteinreichen Lebensmitteln und gesunden Fetten ist, kann dazu beitragen, das Gewicht zu reduzieren und das Risiko für viele gesundheitliche Probleme zu senken.

  • Regelmäßige Bewegung: Regelmäßige Bewegung kann dazu beitragen, Kalorien zu verbrennen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Es ist wichtig, sich für eine körperliche Aktivität zu entscheiden, die man gerne macht, um sie langfristig beizubehalten.

  • Ausreichend Schlaf: Ein Mangel an ausreichendem Schlaf kann das Abnehmen erschweren, da der Körper weniger Energie hat und der Hungergefühls-Regler im Gehirn gestört wird. Es ist wichtig, genügend Schlaf zu bekommen, um sich gut zu fühlen und Gewicht zu verlieren.

  • Vermeidung von Crash-Diäten: Crash-Diäten sind nur selten nachhaltig und können zu gesundheitlichen Problemen führen. Der Jojo-Effekt lässt bei solchen Diätformen nicht lange auf sich warten. Crash- Diäten sind oft unausgewogen und liefern dem Körper nicht alle Nährstoffe, die er benötigt, um gesund zu bleiben. Sie können zu Mangelerscheinungen führen.

  • BMI nicht als Maß aller Dinge: Der BMI gilt als Zauberformel für Übergewichtige. Der BMI berechnet das Verhältnis aus Körpergröße und Körpergewicht und ab einem Wert von 25 gilt man als übergewichtig. Viel wichtiger als dieser Wert ist jedoch das Spiegelbild, denn Muskeln sind schwerer als Fett und laut BMI liegen durchtrainierte, kleine Menschen oft auch im vermeintlich ungesunden Bereich.

Fazit: Was ist das beste Mittel zum Abnehmen?

Es gibt viele verschiedene Mittel, die zum Abnehmen angeboten werden, wie Nahrungsergänzungsmittel, Appetitzügler und Fettblocker. Obwohl einige dieser Mittel in Studien gezeigt haben, dass sie beim Abnehmen helfen können wie z.B. Glucomannan, gibt es auch viele, bei denen die Wirksamkeit nicht belegt ist. Manche Mittel zum Abnehmen können auch Risiken und Nebenwirkungen haben.

Das beste Mittel zum Abnehmen ist in den meisten Fällen eine Kombination aus gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, proteinreichen Lebensmitteln und gesunden Fetten ist, kann dazu beitragen, das Gewicht zu reduzieren und das Risiko für viele gesundheitliche Probleme zu senken. Regelmäßige Bewegung hilft dabei, Kalorien zu verbrennen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Mit Hilfe von glucomannanhaltigen Mitteln wie Vitalrin Sonnenkomplex kann eine Ernährungsumstellung vereinfacht und die Kalorienaufnahme reduziert werden.


QUELLEN

  • U. Knop: Gibt es eine „Abkürzung “zum Wunschgewicht?. 2021.
  • https://www.test.de/medikamente/krankheit/uebergewicht-k227/. Abgerufen am 09.01.2023.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen