Schnell und effektiv abnehmen mit Glucomannan?

vitlarin redaktion

LAURA LINDEMANN

5. MAI, 2021

Schnell und effektiv abnehmen mit Glucomannan?

Gewicht verlieren ist vermeintlich einfach: ausreichend Bewegung und auf die Kalorienzufuhr achten, also weniger essen. Doch gerade beim Essen haben viele Männer und Frauen Schwierigkeiten. Oft sind es die Heißhungerattacken, die dem Abnehmerfolg im Weg stehen. Der Ballaststoff Glucomannan soll hier Abhilfe schaffen und das Hungergefühl auf natürliche Weise reduzieren. Wir klären, was genau dahinter steckt.

abnehmen mit glucomannan konjakwurzel

Was ist Glucomannan?

Glucomannan ist ein wasserlöslicher Ballaststoff, der aus der Wurzel der Konjakpflanze gewonnen wird. Hierfür wird die Knolle zerkleinert, getrocknet und abschließend gemahlen. Das Konjakmehl ist reich an Glucomannan, insgesamt liegt der Ballaststoffanteil bei 40 %. Die Pflanze ist in Südostasien weit verbreitet und das Pulver wird dort meist wie Stärke eingesetzt.


Das Glucomannan, dessen Hauptkette aus D-Glucose und D-Mannose besteht, kann die 50-fache Menge seines Gewichts an Wasser binden. Damit hat Konjak die höchste Wasserbindungsfähigkeit aller Naturprodukte.

Langfristig abnehmen ist nur möglich, wenn das Essverhalten konstant geändert wird.


Wie hilft Glucomannan beim Abnehmen?

Das im Konjakmehl enthaltene Glucomannan quillt im Magen zu einem Gel auf und sorgt so dafür, dass schneller ein Sättigungsgefühl eintritt. Die Magenwand wird gedehnt, wodurch dem Gehirn signalisiert wird, dass der Magen gefüllt ist. Der Verdauungsprozess wird verlangsamt und das Hungergefühl dadurch für längere Zeit gehemmt.


Glucomannan hilft dabei, dass man schneller satt ist und weniger isst. Außerdem kann das Konjakpulver Fett absorbieren. Es nimmt einen Teil der überschüssigen Fette auf, wodurch die aufgenommenen Kalorien reduziert werden. Dauerhaft eingenommen kann der Abnehmprozess unterstützt werden. Eine Ernährungsumstellung mit Kaloriendefizit und ausreichend Bewegung ersetzt es nicht.


Bei einer kalorienarmen Ernährung und übergewichtigen Personen ist die gewichtsreduzierende Wirkung von Glucomannan durch die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) nachgewiesen. Im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung trägt Glucomannan zu Gewichtsverlust bei. Hierfür muss mindestens 3g täglich in 3 Portionen mit jeweils 1-2 Gläsern Wasser jeweils vor einer Mahlzeit eingenommen werden.

Konjak-wurzelpulver hilft nicht nur beim Abnehmen.


Welche weiteren positiven Effekte hat Glucomannan?

Das Konjakwurzel-Pulver wirkt sich nicht nur positiv auf den Abnehmprozess aus. Es bietet dem Körper noch weitere gesundheitliche Vorteile.


Es ist nachweislich dazu in der Lage, Cholesterin und Blutfettwerte zu senken.


Außerdem wirkt es sich förderlich auf den Blutzuckerspiegel aus. Der sprunghafte Anstieg des Blutzuckers nach den Mahlzeiten lässt sich durch die regelmäßige Einnahme reduzieren.

Auch die Verdauung wird von den enthaltenen Glucomannanen positiv beeinflusst. Durch die Wasserbindungskapazität kann Durchfall verhindert werden. Gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass es nicht zu Verstopfungen kommt. Das Glucomannan regt die Darmaktivität an und erleichtert dadurch den Stuhlgang. Zusätzlich fördert es dank seiner probiotischen Wirkung die natürliche Darmflora.


Es gibt Studien, die darauf hinweisen, dass Konjakwurzelpulver dazu in der Lage ist, Darmkrebs vorzubeugen. Es kann die Aktivität der sogenannten β-Glucuronidase hemmen. Dieses Enzym steht in Verbindung zu Darmkrebs.

In welcher Form ist Glucomannan erhältlich?

Wie schon gesagt sind die Glucomannane im Konjakwurzel-Pulver/Konjakwurzelmehl enthalten. Meist wird es daher auch in Form von Pulver oder Kapseln, wie es bei beispielsweise bei Vitalrin Sonnenkomplexder Fall ist, verkauft. In Asialäden gibt es das Glucomannan auch verarbeitet in Lebensmitteln. In Glasnudeln wie Shirataki kommt es als Geliermittel zum Einsatz.

Was ist bei der Einnahme von Glucomannan zu beachten?

Wichtig ist, dass beim Verzehr von Glucomannan viel Flüssigkeit zu sich genommen wird. Das Glucomannan quillt schnell auf und würde ansonsten nicht in den Magen gelangen oder für Erstickungsgefahr sorgen.


Wird zu viel Glucomannan eingenommen, kann es zu Begleiterscheinung kommen, die bei übermäßigem Verzehr von Ballaststoffen typisch sind: Völlegefühl, Blähungen und Bauchschmerzen. Diese Nebenwirkungen treten vermehrt dann auf, wenn außerdem nicht genug getrunken wird.

Auch bei Personen, die bisher wenig Ballaststoffe zu sich genommen haben oder empfindlich sind, kann es zu Beginn zu Nebenwirkungen kommen. Der Körper benötigt in der Regel etwas Zeit, sich an die Ballaststoffzufuhr zu gewöhnen.


QUELLEN

  • Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies: Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to konjac mannan (glucomannan) and reduction of body weight (ID 854, 1556, 3725), reduction of post-prandial glycaemic responses (ID 1559), maintenance of normal blood glucose concentrations (ID 835, 3724), maintenance of normal (fasting) blood concentrations of triglycerides (ID 3217), maintenance of normal blood cholesterol concentrations (ID 3100, 3217), maintenance of normal bowel function (ID 834, 1557, 3901) and decreasing potentially pathogenic gastro-intestinal microorganisms (ID 1558) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006. In: EFSA Journal. Band 8, Nr. 10, 2010, S. 1798–1825, doi:10.2903/j.efsa.2010.1798.
  • Chearskul S et al., "Immediate and long-term effects of glucomannan on total ghrelin and leptin in type 2 diabetes mellitus, Diabetes Research and Clinical Practice, Februar 2009.
  • Wu WT et al., "Effects of konjac glucomannan on putative risk factors for colon carcinogenesis in rats fed a high-fat diet, Journal of Agricultural and Food Industry, Februar 2011.
  • Arvill A et al., "Effect of short-term ingestion of konjac glucomannan on serum cholesterol in healthy men, American Journal of Clinical Nutrition, 1995.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen